elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL™ Zahnspülung

Effektive und langanhaltende Schmerzlinderung bei schmerzempfindlichen Zähnen.

Übersicht

    • Arginin und Copolymer haften an die freiliegenden Zahnhälse an und bilden einen dünnen Film, der wie eine Versiegelung wirkt. So werden Schmerzen durch externe Reize verhindert.
    • In einer dreiarmigen, doppelblinden klinischen Studie wendeten 69 Probanden zweimal entweder eine auf PRO-ARGIN®-Zahnspülungstechnologie, eine kaliumnitrathaltige Zahnspülung oder eine Negativkontroll-Zahnspülung an. Die Schmerzempfindlichkeit der Zahnhälse ging progressiv zurück (Daten nicht in der Abbildung), und nach sechswöchiger Anwendung konnten die Probanden mit der Zahnspülung mit PRO-ARGIN®-Zahnspülungstechnologie im Vergleich mit der Zahnspülung auf Kaliumbasis eine zweifache Verbesserung auf den taktilen Schmerzempfindlichkeitsscores und eine dreifache Verbesserung auf den Blasluft-Schmerzempfindlichkeitsscores verzeichnen (Abb. 2). Im Vergleich mit einer Zahnspülung auf Kaliumbasis bewirkt regelmäßiges Spülen mit einer auf der PRO-ARGIN®-Technologie basierenden Zahnspülung eine signifikante und überlegene Schmerzlinderung.
    • Schmerzempfindliche Zähne
    • Zur täglichen Mundpflege von Patienten mit schmerzempfindlichen Zähnen
    • Zweimal täglich für 30 Sekunden mit elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL™ Zahnspülung 20 ml den Mund spülen. Nicht für Kinder unter 6 Jahren empfohlen.
  • Angaben zum Produkt

    Kontraindikationen: - elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL™ Zahnpasta ist bei Patienten mit bekannter Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe kontraindiziert.

    Größen: 400ml, 100ml

    PRO-ARGIN™-Zahnspülungs-Technologie - Arginin/Kalziumkarbonat

    Wirkweise: Die PRO-ARGIN™-Zahnspülungs-Technologie kombiniert die Wirkstoffe Arginin und Kalziumkarbonat. Diese Kombination haftet an die Innenwände der Dentintubuli und an die Dentinoberfläche an. Es bildet sich eine stark arginin-, kalzium- und phosphathaltige Schutzschicht, offene Dentintubuli werden sofort verschlossen und tiefgehend verstopft – das Ergebnis ist eine sofortige Schmerzlinderung. Die Schutzbarriere bleibt selbst nach Exposition an Säuren noch intakt.